Heizen mit einem Schwedenofen

schwedenofenschwedenofenSchwedenofen

Ein Schwedenofen wird gerne mit einem Kaminofen gleichgesetzt. Sicherlich ist das Grundprinzip das gleiche, jedoch liegen einige Punkte vor, in denen sich die beiden Ofenarten unterscheiden. Schwedenöfen werden zudem in einer derart großen Vielfalt hergestellt, sodass sich für jede Wohnung ein Schwedenofen finden lässt, der sich beschaulich in das Wohnambiente einfügt. Der Schwedenofen stammt aus dem nördlichen Europa, in dem es bekanntlich im Winter extrem kalt wird. Um nicht zu erfrieren, mussten die Einwohner ihren Einfallsreichtum einsetzen und nach einer Lösung suchen. Das Ergebnis war der Schwedenofen, der sich sehr schnell aufheizt und aufgrund seiner Beschaffenheit und seines Materials die entstandene Wärme sofort an die Umgebung abgibt.

Bauart

In der Regel wird der Schwedenofen aus Gusseisen gefertigt. Im Detail bedeutet dies, dass die Brennkammer den kompletten Schwedenofen ausmacht. Durch seine Bauart kann er frei in der Wohnung aufgestellt werden, vorausgesetzt er kann an den Kamin angeschlossen werden.

Im klassischen Stil ist ein Schwedenofen rund mit einem leicht gerundeten Kuppelabschluss. Heute gibt es allerdings auch sehr ausgefallene Modelle. Die Brennkammer ist bei Schwedenöfen geschlossen. Die fest verriegelbare Tür ist bei den meisten Öfen mit Sichtfenstern versehen. Die Größe der Brennkammer sowie der Tür unterscheidet sich je nach Modell.

Schwedenofen Preise

Die Preise für einen Schwedenofen unterscheiden sich enorm von Hersteller zu Hersteller. In Baumärkten, Versandhäusern und etlichen Anbietern im Internet gibt es bereits recht günstige Ausführungen zu Preisen unter 1.000 Euro. Allerdings muss, wenn man selbst nicht über fachliche Kenntnisse für den Schornsteinanschluss verfügt, noch der Preis für Anschluss und Aufbau hinzugerechnet werden. Bei anderen Herstellern, wie z.B. Bullerjan, liegen die Schwedenofen Preise deutlich höher. Die Öfen zeichnen sich dann allerdings auch durch eine höherwertige Verarbeitung sowie durch ein einzigartiges Design aus.

Doch nicht zuletzt mit dem Blick auf die endlos steigenden Energiepreise für Heizungen anderer Art lohnt sich die Investition in einen Schwedenofen, sofern man Lust und Zeit hat, ihn regelmäßig zu beheizen. Meist wird er nicht als alleinige Heizquelle im Haus aufgestellt. So kann man ihn nach Belieben erst am Abend oder an Wochenenden beheizen, während eine andersartige Heizung auf sparsamer Stufe während der Abwesenheit der Bewohner läuft.

Spektakuläre Feuerstätten
Schlanke Minimalisten, die dezent in einem Regal „verschwinden“, einzigartige Formen, die ihre Anmut und Schönheit in unterschiedlichsten Stilrichtungen entfalten und das Auge auch ohne dem Zauber des Flammenspiels verführen – das sind Kaminöfen, die Sie – neben einer Vielzahl wunderschöner Klassiker – bei uns finden.

Kaminöfen (auch Schwedenöfen genannt) können in wenigen Stunden an einen vorhandenen Schornstein angeschlossen werden. Ein weiterer Vorteil ist die schnelle Wärmeabgabe, die den freistehenden Kaminofen zum perfekten Zuheizer macht. Die beweglichen, transportfähigen Öfen eignen sich aufgrund ihrer Eigenschaften hervorragend für Neubauten, Miet- und Eigentumswohnungen oder das Ferienhaus.

Kaminöfen lassen sich mit Holz oder Holzpellets beheizen.
Es gibt sie mit kleinen, großen oder mehreren Scheiben, drehbar, mit Backfach oder integriertem Brennholzaufbewahrungsfach…

Aufgrund der enormen Vielfalt und der großen Qualitätsunterschiede haben wir uns auf die besten Hersteller Europas konzentriert. Denn schönes Aussehen ist nicht alles. Effizientes, umweltfreundliches Heizen und eine emissions- und staubarme Verbrennung müssen genauso gewährleistet sein.

Heizen mit einem Schwedenofen

Sie sehen schick aus und können auch gut heizen – wird bei Schweden-, Speicher- oder Zimmeröfen auf die Qualität geachtet, ist unter Umständen sogar eine Heizung überflüssig.

(msc) Cheminées bieten zwar – nach dem offenen Feuer im Freien – immer noch das maximale Feuererlebnis im Wohnzimmer. Doch verpufft dabei sehr viel Energie nutzlos durch den Kamin. So genannte Schwedenöfen, Kamin-, Speicher- oder Zimmeröfen hingegen lassen den Blick auf die flackernden Flammen zu und können gleichzeitig eine effiziente Heizleistung erbringen.

Tiba hat mit dem effizienten Ofen Ivo im Jahr 2002 einen red dot award fürs Design erhalten.
Qualitätssiegel als Verkaufsargument

Die Betonung liegt auf können: Nach wie vor sind viele Schwedenöfen auf dem Markt, deren Heizwirkung sehr gering ist. Vor allem billige Importprodukte heizen oft nicht sehr effizient. Der Verein Holzenergie Schweiz bietet deshalb seit 1994 eine freiwillige Typenprüfung für Holzheizungen an. Das ist auch auf Wunsch von Produzenten und Importeuren hin geschehen: Mit geprüften Öfen erhalten sie bei der kritischen Kundschaft ein gutes Verkaufsargument. Das Schweizer Qualitätssiegel schreibt Grenzwerte für CO2- und Staubemissionen sowie einen Mindest-Wirkungsgrad vor. Die Daten sind in einer Vergleichstabelle mit anderen europäischen Ländern auf der Website von Holzenergie Schweiz abrufbar.
Nordische Wärme: Der finnische Hersteller Tulikivi bietet eine breite Palette an Specksteinöfen (hier das Modell TU 2200) an, die sehr gute Wärmespeicher sind.
Ideal in Kombination mit Sonnenkollektoren

Wer sich für effiziente Holzfeuerungen interessiert, kann es sich einfach machen: Die ganze Liste mit allen geprüften Typen ist bei Holzenergie Schweiz erhältlich. In neueren, gut isolierten Häusern kann ein solcher Zimmerofen sogar schon reichen, um das ganze Gebäude zu beheizen – insbesondere, wenn er mit einem Wasser geführten System an den Heizkreislauf angeschlossen und für die Warmwasserproduktion im Sommer mit Sonnenkollektoren kombiniert wird. Je nach Kanton und Gemeinde gibt es dafür auch Fördergelder. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass die Leistung des Ofens auf den Raum abgestimmt und dass in Stückholzöfen ausschliesslich naturbelassenes Holz verbrannt wird, das mindestens zwei Jahre getrocknet wurde.
Klee von Rüegg Cheminée

Für Puristen: Wie alle hier abgebildeten hat der Ofen «Klee» von Rüegg Cheminée das Qualitätssiegel von Holzenergie Schweiz erhalten.



Posted in "Kaminofen"