Kaminumrandung selber bauen

Kaminumrandung

kaminumrandungEine schöne Kaminumrandung verleiht einem Elektro- oder Ethanolkamin im Raum das gewisse Etwas. Kaminumrandungen können Sie individuell nach Ihrem Geschmack und passend zu Ihrem Wohnstil selber bauen.

Die Maße der Kaminumrandung

Die Größe der Kaminumrandung richtet sich nach den Maßen Ihres Kamins. In der Regel beträgt die Tiefe der Kaminumrandung 25 bis 35 cm und die Höhe 70 bis 100 cm. Die Gestaltung der Seiten vom Kamineinsatz können Sie frei wählen.

In diesem Beispiel wird beschrieben, wie Sie eine Kaminumrandung für einen Kamin mit den Maßen 60 x 80 cm selber bauen können. Die Breite der Seitenteile beträgt in dieser Beschreibung 40 cm, die Tiefe 25 cm.

Anleitung zum Selberbauen einer Kaminumrandung

Zunächst bauen Sie aus Spanplatten zwei u-förmige Teile. Die u-förmigen Bauteile werden aus je 2 Spanplatten mit den Maßen 25 x 70 cm und 1 Spanplatte von 40 x 70 cm zusammengesetzt. Die Stärke der Spanplatten beträgt etwa 1,5 cm.

Nachdem Sie die beiden U-Bauteile zusammengefügt haben, werden Sie mithilfe von Winkeln und Schrauben auf eine Grundplatte /Rückwand (165 x 30 cm) bündig zu den Außenkanten befestigt. Zwischen den beiden Seitenteilen  verbleibt ein Abstand von 85 cm.

Im Anschluss wird aus Spanplatten ein nach hinten offener Kasten gebaut. Der Kasten besitzt die Maße 165 x 20 x 25 cm. Dieser Kasten wird auf die beiden Seitenteile mit Winkeln und Schrauben befestigt – das Grundgerüst Ihrer Kaminumrandung ist nun fertig.



Posted in "Kamin"